Bildung . Beratung . Coaching . Beruf

So können Sie Kontakt aufnehmen:
Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie die Mitarbeiter des CBZ! ...mehr

Informationen zu unseren Kursen:
Informieren Sie sich über laufende Kurse und Termine des CBZ! ...mehr

Die wichtigsten Informationen:
Alle Kurse und Maßnahmen des CBZ im Überblick! ...mehr

Helfer/-in im Handwerk – Förderung über AVGS nach §45, Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB III

Im Handwerk gibt es unzählige Berufe und Berufsbilder, wie etwa im Bereich der Fertigstellung und Instandhaltung von Gebäuden. Für alle gilt: Es braucht einerseits ausgebildete Spezialisten, die ihr Gebiet fachlich beherrschen und mit unterschiedlichen modernen Baustoffen umgehen können, aber andererseits auch Mitarbeiter, die ihnen zuarbeiten und für sie einfache Tätigkeiten übernehmen und Materialien vorbereiten. Dies macht etwa im Innenausbau der Malerhelfer.

Er bewerkstelligt die Arbeitsvorbereitung wie Abkleben, Reinigung des Untergrunds, Anmischen von Farben, erledigt einfache Anstrichtätigkeiten oder übernimmt das Auf- und Abladen am Gewerbeobjekt.
Um all diese Aufgaben erfüllen zu können, benötigt man auch als Helfer nicht nur die entsprechendes Basiswissen sondern auch fachsprachliche Redemittel in Deutsch, um sich fachthematisch im Berufsalltag sicher bewegen zu können, und diese Redemittel auch in der konkreten Situation einsetzen zu können.

 

Zugangsvoraussetzungen

Deutschkenntnisse ab A1-Level körperliche Belastbarkeit Handwerkliches Geschick Zeitliche und räumliche Flexibilität.

 

Zielgruppe

Migranten mit fachspezifischen Sprachförderbedarf, die im Handwerk einsteigen wollen, um sich dort neue berufliche Chancen zu eröffnen.

 

Lerninhalte

  • Kenntnisvermittlung Wirtschaft Handwerk
  • Vermittlung fachspezifischer Redewendungen im Handwerk
  • Auftragsabwicklung im Handwerk
  • Vierwöchiges Praktikum
  • Coaching/sozialpädagogische Betreuung

 

Zukünftige Tätigkeitsfelder

Vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten in verschiedenen Gewerke des Handwerks Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro- und Metallgewerbe, Holzgewerbe bis hin zum Reinigungsgewerbe.

 

Kursdauer

2 Monate Theorie (320 UE) + 6 Wochen Praktikum
Mo - Fr 08:15 bis 15:30 Uhr

 

Kursbeginn

Bitte erfragen Sie die aktuellen Termine.

Gebühren

Die Teilnahme an der Qualifizierung kann bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen finanziell gefördert werden. Auskünfte erteilt Ihnen die zuständige Agentur für Arbeit.

 

Sonderfälle

Teilnahme nach Absprache zwischen Kostenträger, Interessent/-in und des CBZ Bildungszentrums.

 

Abschluss

Internes CBZ-Zertifikat.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, den international anerkannten Test telc Deutsch abzulegen.

 

Flyer als PDF herunterladen

Zurück